Stimmen zur Zusammenarbeit mit Jochen

„Dank Jochen schaue ich mehr auf mich und nicht mehr nur auf die anderen.“

In welcher Situation befandest du dich, als du das Coaching von Jochen Welsch in Anspruch genommen hast?

Wir haben Jochen vor zwei Jahren kennengelernt. Zu dieser Zeit gab es in unserem Unternehmen Unsicherheiten, und wir hatten Schwierigkeiten, die Situation mit den Mitarbeitern richtig einzuschätzen. Wir hatten das Gefühl, dass wir einen externen Berater benötigen, der sich die Situation genauer ansieht. Auf Basis einer Empfehlung haben wir uns dann an Jochen gewandt.

Ursprünglich hatten wir ein Teamcoaching geplant. Nach ein bis zwei Gesprächen wurde jedoch schnell deutlich, dass das von uns wahrgenommene Problem nicht so gravierend war, wie wir anfangs angenommen hatten. Durch die intensivere Zusammenarbeit und das nähere Kennenlernen von Jochen kamen wir zu dem Schluss, dass die eigentlichen Herausforderungen möglicherweise eher in unseren Führungspersönlichkeiten liegen. Daraufhin haben meine Schwester (ebenfalls Geschäftsführerin) und ich beschlossen, an einigen unserer eigenen Themen zu arbeiten.

Was hat dir an Jochens Coaching besonders gut gefallen?

Ich fand seine offene Art ganz toll, wir sind sehr schnell beim „Du“ gelandet, was für mich persönlich eher ungewöhnlich ist. Dadurch, dass meine Schwester bei ihm auch ein Coaching gemacht hat, haben wir schnell gemerkt, dass er nicht einfach ein Programm nach Schema F bei uns beiden abspult. Er hat sehr auf die persönlichen Themen geachtet, ist auf jeden anders eingegangen. 

Natürlich findet ein Austausch statt, bei dem wir uns gegenseitig fragten: “Und, was hat er heute in deiner Sitzung gemacht?”. Es war erfreulich zu beobachten, dass die Erfahrungen sehr unterschiedlich waren. Das hat unser Vertrauen in die Individualität des Coachings gestärkt.

Wann hast du zum ersten Mal gemerkt, dass das Coaching Wirkung zeigt?

Ich glaube, nach dem dritten Coaching hat sich dieses Gefühl eingestellt. Jochen hat am Anfang immer von Popcorn-Effekten gesprochen. Das ist so ein besonderer Klick, den es dann macht, wo du merkst: Okay, jetzt hat es bei dir gewirkt. Das war wirklich schön zu sehen, dass das, was er vorher prophezeit hat, dann auch eingetreten ist.

Was hast du über dich gelernt, das du ohne Jochens Hilfe wahrscheinlich nicht erfahren hättest?

Durch die Zusammenarbeit mit Jochen habe ich gelernt, mehr auf mich selbst zu achten und nicht nur auf andere. In Bezug auf meine Kommunikationsfähigkeiten gab es Bereiche – ich will nicht sagen Defizite – die mir gelegentlich Schwierigkeiten bereiteten, insbesondere im Umgang mit anderen Menschen. Das kann natürlich auch zu Problemen mit Mitarbeitern oder Kollegen führen.

Jochen hat mir verschiedene Methoden aufgezeigt, wie ich mehr auf mich selbst und meine Wirkung auf andere achte. Es ging nicht darum, wie ich das Gespräch kontrollieren kann, sondern vielmehr darum, wie ich es für mein Gegenüber angenehmer gestalten kann, mit mir zu kommunizieren.

Welche Rückmeldungen hast Du von anderen nach dem Coaching bekommen?

Es gab ein oder zwei Mitarbeiterinnen, die das konkret angesprochen haben: Mensch, es ist schön mit dir zu reden! Ich habe selbst bemerkt, dass die Menschen sich mir gegenüber öffneten, dass ich mehr Informationen erhielt und dass die Gespräche leichter fielen. Dies betraf nicht nur die Arbeit, sondern es war auch im privaten Umfeld erfreulich zu sehen, dass ich neue Zugänge zu den Menschen fand.

Wie hat sich das Coaching nachhaltig auf deinen Alltag im Beruf/als Führungskraft ausgewirkt?

Ja, auf jeden Fall. Ich nehme mir Zeit für die Mitarbeiter, für die Kollegen, man tauscht sich auch mal über persönliche Dinge aus, das war für mich früher nicht so üblich, das war eher: Berufliches und Privates trennen. Aber die persönliche emotionale Ebene ist für viele Leute einfach wichtig. 

Ich habe gemerkt, dass die Mitarbeiter mir gegenüber offener werden, dass man sich mehr Zeit nimmt, dass sie ruhiger, entspannter werden. So ein Schwätzchen zwischen Tür und Angel, das hat eine große Wirkung, die ich früher sehr unterschätzt habe.

Für wen ist aus deiner Sicht das Coaching bei Jochen geeignet bzw. wem würdest du das Coaching empfehlen?

Für jeden, der an seiner Situation etwas ändern möchte, aber keine Lust hat, mit 20 anderen Leuten in solche Coachings zu gehen, in denen lediglich standardisierte Verfahren angewendet werden. Viele Aspekte erfordern eine tiefere Bearbeitung, die in einer großen Gruppe nicht möglich ist.

Was möchtest Du sonst noch zu Jochen als Coach und Trainer sagen?

Ich möchte Danke sagen! Jochen hat mich in vielfacher Hinsicht aus meiner Komfortzone herausgeführt. Viele Dinge sind von selbst geschehen, weil ich wusste, was zu tun war. An einigen Punkten musste ich arbeiten, was durchaus anstrengend war. Doch Jochen hat stets dafür gesorgt, dass ich engagiert geblieben bin.

Jochen Welsch

Jochen Welsch

Als Business Coach und Trainer für Führungskräfte und Persönlichkeiten unterstütze ich dich dabei, deiner Führung Kraft zu geben und begleite dich in deiner persönlichen Entwicklung.

Weitere Erfahrungsberichte